Aktuelles

KEINE SPRECHSTUNDE

Keine Sprechstunde vom 27.7. bis 14.8.2020...

mehr lesen...

Unser Gesundheitstipp

Längerer Durchfall...

Durchfall, der länger als 4 Wochen anhält, ist abklärungsbedürftig. Es könnte – außer einem verzögert abklingenden Darminfekt - zum Beispiel eine behandlungsbedürftige chronische Entzündung des Darmes, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit oder aber auch eine Darmgeschwulst dahinterstecken.
Dr. med. Klaus Plein - Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie Dr. med. Gerline Straßburg-Plein - Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

Schwerpunktpraxis Gastroenterologie
Endoskopie · Hepatologie · Proktologie

Dr. med. Klaus Plein

(alle Kassen + Privat)

Dr. med. Gerlinde Straßburg-Plein

(nur Privatkassen und Selbstzahler)

Fachärzte für Innere Medizin und Gastroenterologie

Brauhausstraße 3 · 29221 Celle
Tel. (05141) 69 33 · Fax (05141) 69 44
E-Mail info@gastropraxis-celle.de

Kontakt

 

Datenschutz
Impressum

Genauere Informationen zur Untersuchung unter Gerinnungshemmern

Vorsichtsmaßnahmen bei veränderter Blutgerinnung

Falls Sie eine Blutgerinnungsstörung haben (z.B. ein v. Willebrand-Jürgens-Syndrom oder eine Hämophilie o.ä.) oder gerinnungshemmende Medikamente wie Aspirin (ASS/Acetylsalicylsäure), aber auch Diclofenac, Ibuprofen o.ä., Vitamin-K-Antagonisten (Marcumar®) oder Clopidogrel (Plavix®/Iscover®) einnehmen, besprechen Sie bitte das Vorgehen rechtzeitig vor der Untersuchung mit uns und Ihrem betreuenden Hausarzt / Hausärztin oder Internisten / Kardiologen / Neurologen.

Mit geeigneten Maßnahmen kann ein unnötiges erhöhtes Nachblutungsrisiko vermieden werden.

  • ASS: Wenn das ASS pausiert werden darf, setzen Sie es bitte fünf Tage vor der Untersuchung ab. Wenn es aus kardiologischer oder neurologischer Indikation nicht pausiert werden darf, endoskopieren wir auch unter ASS-Medikation - allerdings ist das Blutungsrisiko dann etwas erhöht und es können keine großen Polypen abgetragen werden.
  • Clopidogrel: Clopidogrel darf meistens nicht pausiert werden (wird häufig bei Coronar-Stents verordnet) → bitte mit betreuendem Kardiologen vorher abklären! Auch unter Clopidogrel ist das Blutungsrisiko erhöht und es können keine größeren Polypabtragungen erfolgen.
  • Marcumar: Marcumar muss rechtzeitig (mind. 1 Woche vor der Endoskopie) überlappend auf NM-Heparin s.c. (Bauchspritzen, s.c.= subcutan unter die Haut) umgestellt werden (Bitte ebenfalls in enger Absprache mit dem betreuenden Hausarzt/Internisten). Bitte bringen Sie dann zur Untersuchung aktuelle Gerinnungswerte vom Hausarzt mit (nicht älter als 2 Tage).